Best Paper Award auf der ICECS

16.01.2017 - Lukas Straczek

Zum mitt­ler­wei­le 23. Mal fand vom 11. bis 14. De­zember 2016 die „IEEE In­ter­na­tio­nal Con­fe­rence on Elec­tro­nics Cir­cuits and Sys­tem (ICECS)“ in die­sem Jahr in Mo­na­co statt. Dort be­rich­te­ten cica 200 For­scher aus 43 Län­dern über ihre ak­tu­ells­ten For­schungs­er­geb­nis­se aus den The­men­be­rei­chen De­sign-Me­tho­do­lo­gi­en, Tech­ni­ken und ex­pe­ri­men­tel­le Er­geb­nis­se ak­tu­el­ler Trends in Elek­tro­nik, Schal­tun­gen und Sys­te­me.

ICECS Herrn Dipl.-Ing. Do­mi­nic Funke wurde dort der „Best Paper Award“ für den Bei­trag „A 200 µm by 100 µm Smart Dust Sys­tem with an Aver­a­ge Cur­rent Con­sump­ti­on of 1.3 nA“ über­reicht, den er in sei­ner Zeit als wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter der Ar­beits­grup­pe Ana­lo­ge In­te­grier­te Schal­tun­gen (AIS) und des Lehr­stuhls für In­te­grier­te Sys­te­me (InSys) fe­der­füh­rend mit er­ar­bei­tet hat und nun zu­sam­men mit den Ko-Au­to­ren Pier­re Mayr, Lukas Straczek, John S. Mc­Cas­kill, Jür­gen Oehm, Nils Pohl vor­ge­stellt hat. Die in dem Paper be­schrie­be­nen For­schungs­er­geb­nis­se ent­stan­den im Rah­men des von der Eu­ro­päi­schen Union ge­för­der­te Pro­jek­tes „Microsco­pic Che­mi­cal­ly Re­ac­tive Elec­tro­nic Agents (MICREAgents)“, wel­ches durch die Ar­beits­grup­pe Mi­ko­sys­tem­che­mie und Bio-IT – Bio­MIP aus der Fa­kul­tät für Che­mie und Bio­che­mie ge­lei­tet wurde.

alternate text

Foto: Dipl.-Ing. Do­mi­nic Funke mit Ur­kun­de (mitte), links Prof. Dr.-Ing. Jür­gen Oehm (AIS), rechts Dr.-Ing Pier­re Mayr (InSys)